Mitreden beim Haushalt

Mitreden beim Haushalt
„Mitreden beim Haushalt“: Diese Möglichkeit erhalten alle Bürgerinnen und Bürger am Dienstag, 12. September 2017, im Bert-Brecht-Bildungszentrum.
Oberbürgermeister Daniel Schranz, die Mitglieder des Verwaltungsvorstandes und weitere Fachleute aus der Stadtverwaltung suchen zu sechs Schwerpunktthemen das Gespräch mit allen Interessierten. Ab 19 Uhr ist eine etwa zweistündige Dialog-Veranstaltungen geplant zu den Themen Kultur und Sport, Verwaltung und Finanzen, Verkehr und Umwelt, Arbeit, Soziales und Gesundheit, Familie, Kinder, Jugend und Schule sowie Wirtschaft, Stadtplanung und Bauen.

Ausdrücklich nicht vorgesehen sind dabei langatmige Fachvorträge. Stadtkämmerer Apostolos Tsalastras erläutert die Philosophie dieser Veranstaltung: „Wir schaffen Gelegenheiten zum offenen Informations- und Meinungsaustausch. Dies geschieht themenbezogen, je nach Bedarf und Situation im Anschluss an kurze Eingangsinformationen von Seiten der Verwaltungsspitze: mal in großer Runde oder auch in mehreren kleineren Gesprächskreisen mit der Möglichkeit, verschiedene Themen individuell zu diskutieren.“

Bereits bei der Beratung des Haushaltssanierungsplans 2015 ist die Verwaltungsspitze bei Bürgerforen in den Stadtteilen Alt-Oberhausen, Sterkrade und Osterfeld vor Ort gewesen, um mit interessierten Besucherinnen bzw. Besuchern ins Gespräch zu kommen. Der Stadtkämmerer hat dabei die Erfahrung gemacht, „dass sich die Oberhausenerinnen und Oberhausener sehr für die Entwicklung ihrer Stadt interessieren und sich wirklich engagiert dabei einbringen“. Diesmal wird die Diskussion aller Themen an einem Standort stattfinden: „Davon versprechen wir uns einen noch intensiveren Austausch“.

Die Ergebnisse der Veranstaltung werden zusammengefasst und von der Verwaltung für die Diskussion im Stadtrat bzw. in seinen Ausschüssen aufbereitet.