Datenschutz

Unterrichtung über die Erhebung, Verarbeitung und Speicherung von personenbezogenen Daten gem. Telemediengesetz (TMG)

Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Zu solchen personenbezogenen Daten zählen beispielsweise der Name, die Anschrift, das Geburtsdatum und die Telefonnummer.

Allgemeine Datenspeicherung

Die allgemeinen Informationen, die Ihr Internetbrowser bei jeder Anfrage schickt, werden in einer sogenannten Logdatei gespeichert. Diese Daten werden nur für statistische Zwecke verwendet und um Missbrauch vorzubeugen. Anhand dieser Daten können wichtige Informationen über den Erfolg einer Webseite abgeleitet werden. Der Inhalt dieser Logdatei beschränkt sich bei der Stadt Oberhausen auf den Zeitpunkt der Transaktion, den verwendeten Browser und die eingesetzte Version sowie die eingesetzte Version sowie die verwendete IP-Adresse.

Datenspeicherung bei Online-Dienstleistungen/-Formularen und E-Mails

Im Rahmen von Online-Dienstleistungen werden von Ihnen Daten erhoben und gespeichert. Eine Verarbeitung dieser Daten erfolgt nur zu Zwecken und für den Zeitraum der Erbringung der von Ihnen gewünschten Dienstleistung. Die Stadt Oberhausen gewährleistet, dass hierbei die für Deutschland geltenden Datenschutzbestimmungen eingehalten werden.

Zur Erhebung und Verwendung Ihrer Daten ist Ihre Einwilligung erforderlich. Diese müssen Sie im Rahmen des Online-Vorgangs ausdrücklich erklären. Sie haben jederzeit das Recht, diese Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Ein Widerruf kommt in den überwiegenden Fällen einem Verzicht auf eine Online-Dienstleistung gleich. Die Stadt Oberhausen gewährleistet, dass die für die Online-Dienstleistungen/-Formulare erhobenen oder per E-Mail übermittelten Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

Datensicherheit (Online-Dienstleistungen/-Formulare und E-Mails)

Alle gesendeten Informationen - auch per E-Mail- sind grundsätzlich ungeschützt, sofern bei der Übertragung im Browser nicht die SSL-Übertragung oder bei der Nutzung von E-Mail eine andere Verschlüsselungstechnologie genutzt wird. Denn ohne Verschlüsselungstechnologie ist es denkbar, dass Informationen während der Übermittlung von Dritten eingesehen werden. Wenn Sie Kennwörter, Kreditkartennummern oder andere Informationen versenden, die Sie geheim halten wollen, sollten Sie sicherheitshalber eine Übermittlung ohne Verschlüsselung vermeiden.